IndexMakerS


Warum Sie den IndexMaker brauchen...

Der IndexMaker erzeugt aus PDF-Dokumenten einen Index. Nicht nur für Apple Pages Nutzer, die eine Index-Funktion vermissen.

Sie können Sach- und Personenregister erstellen, oder einen Glossar anlegen.

Wie nutzt man den IndexMaker...

Geben Sie ein oder ganze Ordner von PDF-Dokumenten als Quelle an.
Lassen Sie einen Index über alle Wörter des Textes (Volltextindex) generieren oder nur über die von Ihnen festgelegten Begriffe (Zielwortindex).
Bearbeiten Sie das Ergebnis indem Sie z.B. Stoppwörter (wie "der, und, aber auch..." etc.) herausfiltern oder durch ihre Grundformen ersetzen (Baumes-> Baum).
Sie können jeden Eintrag annotieren und ggf. einem Oberbegriff unterordnen.
Legen Sie fest, wie die Adressen der Fundstellen formatiert werden sollen (z.B. 1-5 oder 1ff.).
Sie können den Index als PlainText, PDF, HTML, XML, RTF, MS Word oder CSV exportieren. Für die Print- und PDF Ausgabe können Sie u.a. Schriftfont und -größe angeben.

Unterstützen Sie bitte die Weiterentwicklung durch einen Kommentar im AppStore.



Top

Beispiele

Schnelleinstieg: Einen Index erstellen

  1. Öffnen Sie den IndexMakerS.

  2. Auswählen der Dokumente, die indiziert werden sollen
    Klicken Sie auf das + Symbol in der "Index erstellen"-Palette (oder cmd-N) und wählen Sie das oder die PDFs aus, die indiziert werden sollen.

  3. Was für einen Index möchten Sie generieren?
    • Volltextindex
      Hier werden alle Wörter der Dokumente indiziert. Klicken Sie dazu auf die Schaltfläche "Volltextindex".
    • Zielwortindex
      Hier werden nur die Wörter indiziert, die Sie in einer Zielwortliste angeben. Klicken Sie dazu auf die Schaltfläche "Zielwortindex".
      Das Programm weist Sie dann darauf hin, dass Sie noch keine Zielworte angegeben haben und bietet Ihnen an den Listeneditor zu öffnen.
      Tragen Sie dort alle Wörter ein, die in Ihrem Index vorkommen sollen. Danach klicken Sie erneut auf die Schaltfläche "Zielwortindex".
  4. Das Ergebnis formatieren
    In der Vorschau-Ansicht können Sie Ihren Index für die PDF-, Print-, HTML- oder XML-Ausgabe formatieren und über das Datei-Menü exportieren.



Top

Dokumentation

Handbuch

1. Schnelleinstieg: Einen Index erstellen

  1. Öffnen Sie den IndexMakerS.
  2. Auswählen der Dokumente, die indiziert werden sollen Klicken Sie auf das + Symbol in der "Index erstellen"-Palette (oder cmd-N) und wählen Sie das oder die PDFs aus, die indiziert werden sollen.
  3. Was für einen Index möchten Sie generieren?
    • Volltextindex
      Hier werden alle Wörter der Dokumente indiziert. Klicken Sie dazu auf die Schaltfläche "Volltextindex".
    • Zielwortindex
      Hier werden nur die Wörter indiziert, die Sie in einer Zielwortliste angeben. Klicken Sie dazu auf die Schaltfläche "Zielwortindex". Das Programm weist Sie dann darauf hin, dass Sie noch keine Zielworte angegeben haben und bietet Ihnen an den Listeneditor zu öffnen. Tragen Sie dort alle Wörter ein, die in Ihrem Index vorkommen sollen. Danach klicken Sie erneut auf die Schaltfläche "Zielwortindex".
  4. Das Ergebnis formatieren
    In der Vorschau-Ansicht können Sie Ihren Index für die PDF-, Print-, HTML- oder XML-Ausgabe formatieren und über das Datei-Menü exportieren.

2. Index erstellen

2.1. Index erstellen - Palette

Um ein PDF Dokument auszuwählen, das indiziert werden soll, klicken Sie auf das + Symbol. Sie können dabei auch ein Verzeichnis auswählen. Dann werden alle PDF Dokumente innerhalb des Verzeichnisses geladen.
Um ein Dokument wieder zu löschen wählen sie es aus und klicken Sie auf das - Symbol.
Für jedes Quelldokument lässt sich festlegen von welcher bzw. bis welcher Seite die Indizierung passieren soll. Tragen Sie die Angaben in die Spalten "Von" und "Bis" ein. Lasen Sie die Felder leer, wird das ganze Dokument indiziert.
Klicken Sie doppelt auf den Dateinamen eines Quelldokuments, um eine Vorschau des Dokumentes zu sehen.

Seitenzählung
Um die Seitenzahlen richtig zuzuordnen ist es wichtig das der IndexMaker weiss, mit welcher Seitennummer das erste PDF Dokument anfängt.
Beginnt das erste Dokument mit Seite 1 oder einer höheren Seitenzahl, tragen sie diese in das Textfeld ein und wählen Sie die erste Option.
Beginnt die Seitenzählung erst auf einer späteren Seite mit 1, wählen Sie die zweite Option und tragen Sie die Seite der PDFs ein, auf der die Seitenzählung beginnt. Alle Seiten davor, werden mit römischen Ziffern indiziert.

Wenn Sie mehrere Dokumente gleichzeitig indizieren, können Sie angeben, dass die Nummerierung fortlaufend sein soll. Sonst beginnt sie bei jedem Dokument wieder mit 1.

2.2. Voreinstellungen

Diese Einstellungen müssen Sie vornehmen, bevor Sie den Index erzeugen!

2.2.1. Voreinstellungen für das Indexieren

Legen Sie fest, welches die zugelassenen Zeichen beim Indizieren sein sollen und welche Zeichen als Worttrenner dienen sollen. In der Regel reichen die Grundeinstellungen aus und müssen nicht verändert werden.
Sie können aber bei Bedarf zusätzliche Zeichen hinzufügen. Wenn auch gricheische, hebräische, kyrillische oder katakana Schriftzeichen erkannt werden sollen, können Sie sie durch das Setzen des Häckchens zu den zugelassenen Zeichen hinzufügen.

Sie können bestimmen, dass E-Mail Adressen beim Indizieren nicht getrennt werden sollen, obwohl sie Worttrenner-Zeichen (@ und Punkt) beinhalten. Dies können Sie ebenso für Preisangaben (11,99) oder Uhrzeiten (14:45) festlegen.
Oder Sie formulieren mittels Regular Expressions eine eigene Bedingung.

2.2.2. Beachten von Groß- und Kleinschreibung

Die Indizierung beachtet grundsätzlich Groß- und Kleinschreibung.
Sie können festlegen, ob beim Vergleich Ihrer Ziel- und Stopworte mit dem Text der Quelldokumente Gross- und Kleinschreibung beachtet werden soll oder nicht.

2.2.3. Referenztext

Wenn Sie einen Begriff hierarchisch unter einen anderen stellen, steht er im Index nicht mehr an seiner ursprünglichen Stelle sondern nur noch unterhalb des hierarschischen Oberbegriffs. Sie können aber einen Querverweis an seiner ursprünglichen Stelle, wie z.B. "siehe: ..." anbrigen. Tragen Sie im Referenztext Textfeld den Text ein, mit dem Ihre Verweise beginnen sollen.

2.3. Zielworte

Zielworte werden im Listen Editor in der Zielwortliste gesammelt und erscheinen in der Indexliste in Grün.

Um ein Wort als Zielwort zu bestimmen haben Sie folgende Möglichkeiten:
  • Tragen Sie ein Zielwort per Hand in die Zielwortliste im Listen Editor ein.
  • Wählen Sie ein Wort im Indexfenster aus und weisen Sie es als Zielwort in der Wort-Palette aus.
  • Klicken Sie mit gedrückter Shift-Taste auf das Wort in der Indexliste.

Das Wort wird dann automatisch der Zielwortliste hinzugefügt. Ebenfalls werden alle seine Flexionen - sofern es welche gibt - in die Zielwortliste eingetragen. In der Filterpalette sehen Sie die aktuelle Anzahl der Zielworte.
Wenn ein verbundenes Wortpaar (z.B. "Mustermann, Max") im Zielindex erscheinen soll, muss es sowohl in die Zielwortliste als auch in die Liste der verbundenen Begriffe eingetragen werden.

3. Index Bearbeiten

3.1. Indextabelle

Spalte 1:

  • Diese Spalte informiert Sie über die Häufigkeit des Auftretens eines Wortes.
Spalte 2:
  • Wörter, die rot erscheinen, werden nicht im Wörterbuch gefunden (Rechtschreibprüfung).
    Die Rechtschreibpüfung können Sie in den Voreinstellungen ausschalten.
  • Wörter die grün erscheinen sind Zielwörter. Sie können Einträge durch Shift-Klick als Zielwort zuweisen. Das entsprechende Wort wird dann in die Zielwortliste aufgenommen.
  • Stoppwörter werden ausgegraut. Mit alt-klick wird das Wort in die Stoppwortliste aufgenommen.
  • Ein Pfeil weist auf die Zuordnung eines Eintrages zu einer Grundform hin (z.B.: kognitiven ? kognitiv). Ein ctrl-Klick weist dem Wort auf das Sie klicken, die aktuelle Auswahl als Grundform zu. Das Wort wird dann in die Flexionenliste aufgenommen.
  • Ist ein Wort hierarchisch einem anderen untergliedert wird folgendermassen darauf hingewiesen: "Eiche (? Baum)". Ein cmd-Klick weist dem Wort auf das Sie klicken, die aktuelle Auswahl als hierarchischer Oberbegriff zu. Das Wort wird dann in die Hierarchieliste aufgenommen.
Spalte 3:
  • Hier sehen Sie, wo dieses Wort in den Quelldokumenten vorkommt.
  • Sie können das Format der Adressen festlegen und, falls Sie mehrere Dokumente gleichzeitig indizieren, sich auch die Dateinnamen einblenden lassen. Siehe unter "Fundstellen formatieren"

3.2. Index filtern

Sie haben verschiedene Möglichkeiten bestimmte Worte aus dem Index auszuschließen oder umzuwandeln.

3.2.1. Stoppwörter

Stoppwörter sind Wörter, die so bedeutungsschwach sind, das sie nicht im Index erscheinen sollen, wie: "in, an, mit, und, der, die, daß" etc. Sie werden in der Indexliste grau dargestellt und in der Vorschau bzw. beim Export nicht berücksichtigt.

Um ein Wort als Stoppwort zu bestimmen haben Sie folgende Möglichkeiten:
  • Tragen Sie ein Stoppwort per Hand in die Stoppwortliste im Listen Editor ein.
  • Wählen Sie ein Wort im Indexfenster aus und weisen Sie es als Stoppwort in der Wort-Palette aus.
  • Klicken Sie mit gedrückter alt-Taste auf den Eintrag in der Indexliste.
  • Wählen Sie im Menü Bearbeiten > "Wort als Stoppwort" um die aktuelle Auswahl zum Stoppwort zu machen

Das Wort wird dann automatisch der Stoppwortliste hinzugefügt. Ebenfalls werden alle seine Flexionen - sofern es welche gibt - in die Stoppwortliste eingetragen. In der Filterpalette sehen Sie die aktuelle Anzahl der Stoppwörter.

3.2.2. Flexionen

Mit der Flexionenliste werden Wörter durch ein anderes Wort ersetzt. Das ist dann sinnvoll, wenn Wörter z.B. auf ihre Grundform zurückgeführt werden sollen (z.B. Baumes ? Baum). Diese Wörter werden in der Indexliste grau dargestellt, da ihre Adressen in der Vorschau bzw. beim Export ihrer Grundformen zugeschlagen werden.

Um einem Wort eine Grundform zuzuweisen haben Sie folgende Möglichkeiten:
  • Tragen Sie das Wort per Hand in die Flexionenliste im Listen Editor ein.
  • Wählen Sie ein Wort im Indexfenster aus und tragen Sie die Grundform in der Wort-Palette ein.
  • Wählen Sie in der Indexliste die Grundform aus und klicken Sie dann mit gedrückter ctrl- Taste auf das Wort, welches ersetzt werden soll.

Das Wort wird dann automatisch der Flexionenliste hinzugefügt. In der Filterpalette sehen Sie die aktuelle Anzahl der Flexionen.

3.2.3. Hierarchie

Mit dieser Liste können Sie Begriffe unter einem Oberbegriff zusammenfassen. Wenn z.B. die Begriffe Eiche, Buche, Ahorn etc. unter dem Oberbegriff Baum erscheinen sollen. Im index werden die Unterbegriffe folgendermassen angezeigt: Eiche (? Baum) Die Hierarchie kann mehrere Ebenen enthalten.

Um ein Wort zu einem hierarchischen Unterpunkt von einem anderen zu machen haben Sie folgende Möglichkeiten:
  • Tragen Sie den Begriff per Hand in die Hierarchieliste im Listen Editor ein.
  • Wählen Sie das Wort im Indexfenster aus und weisen Sie ihm in der Wort-Palette einen Oberbegriff zu.
  • Wählen Sie in der Indexliste den Unterbegriff aus und klicken Sie dann mit gedrückter cmd- Taste auf das Wort, welches der Oberbegriff sein soll.

Das Wort wird dann automatisch der Hierarchieliste hinzugefügt. In der Filterpalette sehen Sie die aktuelle Anzahl der Hierarchien.

3.2.4. Zusammenhängende Begriffe

Verbundene Begriffe sind Wörter, die zusammen im Index erscheinen sollen. Typischer Weise sind das Namen. Tragen Sie diese Begriffe in die Liste der zusammenhängenden Begriffe im Listen Editor ein.

Sie können Namen von Personen in zweierlei Form angeben: Als "Max Mustermann" oder als "Mustermann, Max". Entsprechend erscheint der Eintrag im Index. Wenn Sie "Mustermann, Max" angeben, wird auch nach "Max Mustermann" im Text gesucht.
Die Wörter erscheinen in der Indexliste sowohl als verbundener Begriff als auch als Einzelwörter. Möchen Sie nur die verbundenen Begiffe im fertigen Index sehen, haben Sie folgende Möglichkeiten:

  • Weisen Sie die Einzelworte als Stoppworte aus
  • Blenden Sie die entsprechenden Adressen in der Kontextsuche aus
  • In manchen Fällen können Sie auch einem Einzelwort den verbundenenen Begriff als Grundform zuweisen.

3.2.5. Weitere Filter

  • Sie können Zahlen aus dem Index ausschließen. Dabei werden auch alle Einträge ausgeschlossen, die mit einer Zahl beginnen wie: 4MB, 500kg, 2nd, 7-Bit-ASCII, 50er oder 2012b.
  • Sie können den Index auf Worte beschränken, die mit einem Großbuchstaben beginnen.
  • Sie können die minimale Anzahl der Buchstaben festlegen, die ein Wort haben muss um im Index zu erscheinen.
  • Sie können den Index auf Wörter einschränken, die mit einer bestimmten Häufigkeit auftreten.

3.2.6. Schriftarten Filter

Mit dem Schriftarten Filter können Wörter, die in einer bestimmten Schriftart/-größe im Dokument vorkommen, aus dem Index entfernt werden. Es werden alle im Dokument vorkommenden Schriften aufgelistet. Um Wörter einer bestimmten Schrift aus dem Index zu entfernen, muss die entsprechende Checkbox deaktiviert werden.
Das kann hilfreich sein um zum Beispiel Überschriften oder Fußnoten auszuschließen. Voraussetzung dafür ist das diese in einer abgrenzbaren Schriftart vorliegen.
Diese Funktion ist nutzbar mit Indexen die ab Version 5.1 erstellt wurden.

3.2.7. Fundstellenformat

In der Palette Fundstellenformat können Sie bestimmen, wie die Fundstellen erscheinen sollen.

  • 1,1,2,2,... Hier wird jede Seitenzahl jeder Fundstelle aufgeführt.
  • 1,2,3,... Hier erscheint jede Seitenzahl nur einmalig, auch wenn ein Begriff mehrfach auf der Seite erscheint.
  • 1-10,12... Hier erscheint jede Seitenzahl nur einmalig, auch wenn ein Begriff mehrfach auf der Seite erscheint. Fortlaufende Seiten werden mit einem Bindestrich zusammengefasst
  • 1f.,5ff.,... Fortlaufende Seiten werden mit ff. zusammengefasst. Gibt es nur eine Folgeseite mit f.
  • 1f., 5-9,12,... Gibt es nur eine Folgeseite wird sie mit f., mehrere Folgeseiten mit einem Bindestrich zusammengefasst.
  • ohne - Die Fundstellen werden ausgeblendet
  • Dateinamen zeigen - Vor den Seitenzahlen erscheinen auch die Dateinamen. Dies ist sinnvoll, wenn mehrere Dokumente gleichzeitig indiziert werden.

3.2.8. Rechtschreibkorrektur

Wenn Sie in der Filter-Palette das Häckchen bei "Nur fehlgeschlagene Rechtschreibprüfung" setzen, wenden Ihnen nur die Wörter angezeigt, bei denen die Rechtschreibkorrektur fehlschlug. Diese Funktion eignet sich gut zur Korrektur eventueller Rechtschreibfehler.

3.3. Index reduzieren

Mit dem Menüpunkt "Bearbeiten > Index reduzieren" können Sie den Umfang des Indexes reduzieren. Dabei werden alle als Stoppwörter gekennzeichneten Einträge und alle weiteren ausgefilterten Wörter wie Zahlen etc. dauerhaft aus dem Index gelöscht und können nicht mehr rekonstruiert werden.
Ein kleinerer Index wird aber schneller verarbeitet und spart Speicherplatz.

3.4. Allgemeine Hinweise

3.4.1. Bindestriche und Worttrennungen

Da viele PDF Dokumente die Zeichenfolge "- " als Worttrennung darstellen, kann der IndexMaker leider nicht zwischen Aufzählung ("Ab- oder Aufstrich") und Trennung ("abge- druckt") unterscheiden. Der IndexMaker zieht diese Worte zusammen, da Trennungen sehr viel häufiger vorkommen. Das Problem taucht auch auf, wenn ein Bindestrich über eine Zeilengrenze hinweggeht. Z.B. Goethe-Symposium. Wobei "Goethe-" am Ende der einen und "Symposium" am Anfang der nächsten Zeile steht.
Der Grund ist das - anders als bei der Schreibmaschine - die Textverarbeitungsprogramme keine harten Zeilenwechsel kennen. So kann sich der Text, wenn sich z.B. die Schriftgröße ändert, neu der Zeilenbreite anpassen.
Trennungen über Seiten hinweg können auch nicht erkannt werden, weil nicht zwischen Text und Fußnoten unterschieden werden kann.
Ein Bindstrich zwischen Hauptwörtern werden berücksichtigt: Goethe-Schüler bleibt mit Bindestrich erhalten.
Das UNICODE-Zeichen 00AD kann leider nicht verarbeitet werden.

4. Vorschau

In der Vorschau können Sie Ihren fertigen Index zum Export oder Ausdruck formatieren.

Je nach gewähltem Ausgabeformat (PDF, Print, HTML oder XML) haben Sie folgende Möglichkeiten:

4.1. Satzspiegel

Sie können die Abstände des Satzspiegels zu den Blattgrenzen festlegen.
Sollen die Abstände des linken und rechten Randes auf jeder Seite wechseln, wählen Sie "Rechte und linke Seite abwechselnd".

4.1.1. Doppelseiten

4.1.2. Einzelseiten

4.2. Textformatierung

Sie können den fertigen Index in unterschiedlicher Weise formatieren, wie:

  • eine Überschrift für den Index festlegen
  • den Schriftfont und Ausrichtung festlegen
  • Schriftgröße getrennt für die Überschrift, die Initialien, die Einträge und die Adressen festlegen
  • Sie können einen Trenner zweischen Wort und Adressen bestimmen
  • die Eirückung für die Adressen angeben
  • die Anzahl der Spalten bestimmen
  • Ebenfalls können Sie entscheiden ob Ihre Annotationen zu den Begriffen angezeigt und, wenn ja, ob sie mit einem Zeilenumbruch vom Eintrag und von den Fundstellen abgesetzt werden sollen.

Zahlen im Index:

In der Vorschau werden die Indexeinträge alphanumerisch sortiert (1,2,...9,10,11,...20...A,B,C...).
Führende Nullen vor Zahlen werden ignoriert (002x -> 2).
Sie können die Zahlen auch in der Vorschau zusammenfassen, so dass alle Zahlen unter der Initialie "0..." erscheinen. Sezten Sie dazu den Hacken bei "Zahlen zusammenfassen".

4.2.1. Trenner

Lassen Sie das Feld für den Trenner leer, wird ein Eintrag lediglich durch ein Leerzeichen von seinen Adressen getrennt.
Alternativ können Sie jedes beliebige Zeichen oder eine Zeichenfolge als Trenner festlegen.

4.3. Seitenzahlen

Für den PDF-Export können Sie hier festlegen, mit welcher Seitenzahl der Index beginnen soll. So können Sie den Index dem Quelldokument später besser anhängen.
Die Position der Seitenzahl lässt sich ebenfalls festlegen, indem Sie die Abstände vom äußeren Rand und von untern angeben.
Wählen Sie die Checkbox, wenn keine Seitenzahl angezeigt werden soll.
Stellen Sie hier auch die Schriftgröße der Seitenzahlen ein.

4.4. HTML Ausgabe

In der HTML-Ausgabe lässt sich eine A-Z Navigation am Anfang des Dokumentes einbinden.

5. Index sichern, laden und exportieren

Bereits bearbeitete und gespeicherte Indexe öffnen Sie mit "Index öffnen".

Einem bereits bestehenden Index können Sie mit einem anderen verschmelzen, indem sie dem Geöffneten mit dem Menüpunkt "Index hinzufügen..." einen anderen hinzufügen. Alle Einstellungen (Adressformatierung, maximale Wortlänge etc.) bleiben vom ersten Index erhalten.

Beim Sichern werden alle Einstellungen und Listen mit im Dokument gespeichert. Die Endung des Dateiformats ist .idxm

Sie können den fertigen PDF-Index einem anderen PDF-Dokument anhängen, indem Sie "Index an PDF anhängen..." aus dem Datei-Menu wählen.

Möchten Sie später auch noch andere PDF Dokumente mit dem gleichen Set von Stopp- und Zielwörtern, Hierarchien und Flexionen indizieren, wählen Sie "Sichern ohne Index". Hierbei werden nur die angelegten Listen gesichert, die dann wiederverwendet werden können.

5.1. Text Exportieren

Legen Sie hier fest in welchem Format Ihr Index exportiert werden soll.
Welches Zeichen soll zwischen Wort und Annotation, Annotation und Adressen eingefügt werden und wie sollen beide eingerückt werden?
Legen Sie auch fest, wie eine Einrückung je hierarchischer Ebene aussehen soll.

5.2. CVS Export

Mit dem CSV-Export können sie die Daten des Indexes in einer Datenbank weiterverarbeiten.
Der SQL-Befehl zum Anlegen einer entsprechenden Tabelle könnte so aussehen:

CREATE TABLE words (
   word tinytext,
   frequency int(11) DEFAULT NULL,
   annotation text,
   addresses text,
   basicForm tinytext,
   stoppword tinytext,
   targetword tinytext,
   id int(11) unsigned NOT NULL AUTO_INCREMENT,
   PRIMARY KEY (id)
) ENGINE=InnoDB DEFAULT CHARSET=utf8;

5.3. Word Export

Sie können Ihren Index im Microsoft Word Format exportieren.
Beachten Sie, dass dabei die Spalteneinstellungen nicht erhalten bleiben, aber in Word leicht zu rekonstruieren sind.

6. Fundstellen formatieren

Der Rohindex enthält zunächst redundante Adressen (Angaben der Fundstellen). Sie können die Formatierung der Adressangabe bestimmen. Dazu stehen Ihnen fünf Formate zur Auswahl.
Wenn Sie mehrere Dokumente gleichzeitig indizieren, können Sie sich die Dateinamen in den Adressen anzeigen lassen.

7. Listen Editor

Ein wesentliches Mittel zum Bearbeiten des Indexes sind die Listen, mit denen der Rohindex (i.d.R. der Volltextindex) gefiltert wird.
Den Listen Editor finden Sie im Bearbeiten-Menü, über die Schaltfläche "Listen Editor" in der Filter Palette oder das Listen-Icon in der Kopfzeile des Fensters. Mit diesem Editor können Sie jederzeit Stoppwort-, Zielwort-, Flexionen- und Hierarchielisten, sowie eine Liste für verbundene Begriffe bearbeiten oder neu anlegen.

Im Menü der Kopfzeile des Editors wählen Sie die Liste, die Sie sehen oder bearbeiten wollen.

In der Fusszeile des Editors können Sie:
  • Ein Wort in eine Liste einfügen -> mit dem Plus-Symbol (Wort vorher auswählen)
  • Ein Wort aus einer Liste löschen -> mit dem Minus-Symbol (Wort vorher auswählen)
  • Die aktuelle Liste löschen -> im Popup-Menü
  • Eine Liste aus einer Datei der aktuellen Liste hinzufügen -> im Popup-Menü
    Beachten Sie dabei, dass die Listen UTF-8 kodiert sein müssen.
  • Die bestehende Liste in einem separaten Dokument sichern -> im Popup-Menü
  • Standardsets von Stoppwörtern und Flexionen u.ä. den aktuellen Listen hinzufügen -> mit dem Popup-Menü

Sie können auch alle Wörter des Indexes zu Zielwörtern oder zu Stoppwörtern machen um dann eine negative Auswahl zu treffen.

7.1. Zielwortliste aus einer Tabelle erstellen

Wollen Sie eine Tabelle, in der Vor- und Nachname in getrennten Spalten stehen, als Liste für zusammengängende Wörter in den IndexMaker importieren, müssen diese zunächst verknpft werden. Dann die Spalte (hier C) auswählen und kopieren.

Öffnen Sie dann das Programm TextEdit und wandeln Sie zuerst das leere Dokument unter Format in "reinen Text" um. Jatzt fügen Sie die kopierte Tabellenspalte ein und sichern das Dokument mit der Endung .txt. Achten Sie beim Speichern darauf, dass als Kodierung "Unicode (UTF-8)" ausgewählt ist.

7.2. Zielwortliste aus einem Word Dokument erstellen

Um eine Zielwortliste aus einem Word Dokument zu erstellen, sichern Sie das Dokument als UTF-8 kodiertes "Nut Text (.txt)" Dokument.

7.2.1.

7.2.2.

8. Wort Palette

In der Wort Palette können Sie den im Index ausgewählten Eintrag folgendermaßen beeinflussen:

  • Das Wort selbst dauerhaft verändern.
  • Die Grundform festlegen, also durch welches Wort der Eintrag ersetzt werden soll.
  • Einen Oberbegriff festlegen unter dem es im Index erscheinen soll. Der Begriff erscheint dann im Index unter dem Oberbegriff hierarchisch gestaffelt.
  • Wählen Sie die Verweis Option, erscheint der Begriff nicht nur unter seinem Oberbegriff bzw. seinem Substitut, sondern auch noch an seiner normalen Stelle im Index mit einem Verweis auf den Oberbegriff/Substitut: "siehe..." Den Verweisttext können Sie in den Voreinstellungen ändern. Die Fundstellen werden entsprechend zusammengefasst.
  • Sie können jedem Wort eine Annotation hinzufügen, die später im Index erscheint. So lässt sich z.B. ein Glossar aufbauen.
  • Festlegen ob das Wort ein Stoppwort sein soll. Das Wort wird dann in die Stoppwortliste aufgenommen oder daraus gelöscht.
  • Festlegen ob es in die Zielwort Liste aufgenommen werden soll.
  • Sie könenn den Eintrag auch komplett löschen.

9. Kontext Suche

Der Suchdialog "Kontext" ist über das Fenster-Menü, über cmd-F oder das Suche-Icon in der Kopfzeile des Fensters aufzurufen.

Sie können damit den Index nach Begriffen durchsuchen. Sie erhalten dann eine Liste mit allen Fundstellen inclusive der Angaben in welchem Dokument und auf welcher Seite der Begriff zu finden ist.
Mit dem Augen-Symbol können Sie jede Fundstelle dekativieren bzw. aktivieren.
Daneben sehen Sie einen kurzer Textausschnitt mit dem Vorkommen des Begriffes. Mit dem Schieberegler können Sie die Größe des Textabschnittes bestimmen.

Sie können für das Suchen auch einen Platzhalter (*) nutzen, den Sie vor oder hinter dem Suchbegriff angeben können. Alternativ können Sie durch die Eingabe mehrerer Wörter nach Phrasen suchen.

9.1. Original Schriften anzeigen

Wenn Sie die Checkbox "zeige ursprüngliche Schriftart" anwählen, werden die Fundstellen in ihrer ursprünglichen Schriftart angezeigt.
Diese Funktion ist nutzbar mit Indexen die ab Version 5.1 erstellt wurden.

9.1. Grafische Anzeige der Fundstellen

Im unteren Teil der Kontextsuch sehen sie grafisch, an welchen Stellen des Dokuments der aktuelle Suchbegriff auftritt. (Jede Zeile repräsentiert dabei 100 Seiten)
Diese Funktion ist nutzbar mit Indexen die ab Version 5.1 erstellt wurden.

10. Tastaturkürzel

Klick auf einen Eintrag im Index

Doppelklick Kontext öffnen
Shift-Klick Angeklicktes Wort wird zum Zielwort Das Wort wird im Index grün
Option-Klick Angeklicktes Wort wird zum Stoppwort Das Wort wird im Index ausgegraut
Ctrl-Klick Angeklicktes Wort wird zur Flexion des aktuell markierten Wortes Die Grundform wird nach einem Pfeil ? angezeigt und ausgegraut
Cmd-Klick Angeklicktes Wort wird zum hierarchischen Unterpunkt des aktuell markierten Wortes Der Oberbegriff wird in Klammern nach einem Pfeil ? angezeigt
Alle Operationen lassen sich durch erneuten Aufruf wieder rückgängig machen.

Shortcuts
ctrl-s Die aktuelle Auswahl in der Indexliste zum Stoppwort machen
ctrl-z Die aktuelle Auswahl in der Indexliste zum Zielwort machen

Shortcuts

Klick auf einen Eintrag im Index
Doppelklick Kontext öffnen
Shift-Klick Angeklicktes Wort wird zum Zielwort Das Wort wird im Index grün
Option-Klick Angeklicktes Wort wird zum Stoppwort Das Wort wird im Index ausgegraut
Ctrl-Klick Angeklicktes Wort wird zur Flexion des aktuell markierten Wortes Die Grundform wird nach einem Pfeil ↦ angezeigt und ausgegraut
Cmd-Klick Angeklicktes Wort wird zum hierarchischen Unterpunkt des aktuell markierten Wortes Der Oberbegriff wird in Klammern nach einem Pfeil ⤒ angezeigt
Alle Operationen lassen sich durch erneuten Aufruf wieder rückgängig machen.

History

5.5 seit 26.4.2021 - (OS X 10.14 und höher)
* Verbesserungen *
  • Neues Adressschema "ohne" Adressen
  • Alle Listen zusammen können nun auch ohne Index gesichert werden. Das erleichtert das Indizieren verschiedener Dokumente mit dem gleichen Set von Stopp- und Zielwortlisten, Flexionen etc.
  • Neue Funktion, die alle Wörter zeigt, bei denen die Rechtschreibkorrektur fehl schlug. Sie kann gut zur Qualitätssicherung des Textes eingesetzt werden.
  • Nach einder Volltextindizierung wird die Funktion die nur die Zielworte zeigt ("andere verstecken") deaktiviert.
  • Optimierung der Darstellung des Kontext Fensters
  • Bessere Darstellung der Zielworte in der Indexliste
* BugFixes *
  • Ein Fehler beim Erkennen der Schriftfonts ist behoben.
  • Die Schriftartenliste wird nun immer richtig aktualisiert.


5.4 seit 18.3.2021 - (OS X 10.14 und höher)
* Verbesserungen *
  • Shortcuts werden am unteren Bildschirmrand angezeigt
  • Ein einfacher Klick in den Listen Editor legt einen neuen Eintrag an
  • Verbundene Begriffe werden jetzt auch in der Indexliste angezeigt
  • Hinzufügen von Alphabeten (Griechisches, Kyrillisches, Hebräisches Alphabet und Katakana) zu der Liste der zugelassenen Zeichen
  • Die Möglichkeit für den Zielwortindex nach Wortbestandteilen und Wortanfängen zu suchen wird aus Performanzgründen nicht mehr unterstützt
  • Stop- und Zielworte berücksichtigen je nach der Einstellung in den Voreinstellungen Groß- und Kleinschreibung
* BugFixes *
  • Probleme beim Wechsel der Schreibrichtung innerhalb eines Dokumentes behoben
  • Mit einem Doppelklick auf ein IndexMaker-Dokument im Finder läd das Dokument im IndexMaker
  • Fehler beim Speichern behoben, wenn das Programm beendet wurde
  • Fehler behoben, wenn in der Kontextsuche die originale Schriftart angezeigt werden soll ohne dass es eine Fundstellen gibt


5.3 seit 1.1.2021 - (OS X 10.14 und höher)
* Verbesserungen *
  • Die Zielwortindizierung wurde stark beschleunigt
  • Das Erkennen von Worttrennungen wurde stark verbessert
  • Wird einem hierarchischen Oberbegriff, der auch Zielwort ist ein weitere Begriff zugeordnet, wird dieser auch automatisch den Zielwörtern zugeschlagen
  • Es wird nun konsequenter zwischen Groß- und Kleinschreibung unterschieden. Insbesondere in den Listen.
* BugFixes *
  • Ziel- und Stoppworte sind jetzt in ihrer richtigen Farbe markiert, auch wenn die Rechtschreibprüfung eingeschaltet ist


5.2 seit 14.11.2020 - (OS X 10.14 und höher)
* Verbesserungen *
  • Mehr Formatierungsmöglichkeiten in der Vorschau:
  • erweiterte Formatirungseinstellungen beim Titel, den Wörtern, Initialien udn Adressen
  • auch die Schriftgröße der Paginierung lässt sich jetzt festlegen
  • Alphanumerische Sortierung von Zahlen in der Vorschau
  • Führende Nullen vor Zahlen werden ignoriert (002x -> 2)
  • Zahlen werden vollständig erkannt (12U3 -> 12)
  • Zahlen können in der Vorschau nun auch zusammengefasst werden
  • Big Sur ready
* BugFixes *
  • Die Ursache, weshalb sich manche Indexe einen Absturtz verursachten, ist behoben


5.1.1 seit 3.11.2020 - (OS X 10.14 und höher)
* BugFix *

5.1 seit 4.10.2020 - (OS X 10.14 und höher)
* Neuerungen *
  • Der Schriftarten-Filter
    Mit dem Schriftarten-Filter können Sie nun Einträge mit bestimmten Schriftgrößen/-arten, z.B. aus Fußnoten oder Überschriften, entfernen.
  • Sehen Sie in der Kontextsuche jetzt für jedes Dokument grafisch dargestellt, an welchen Stellen sich Einträge von einem entsprechenden Wort befinden.
  • In der Kontextsuche lassen sich die Einträge nun wahlweise auch in der ursprünglichen Schriftgröße/-arte anzeigen.


5.0 seit 28.5.2020 - (OS X 10.13 und höher)
Der IndexMaker 5 erscheint nicht nur in neuem Gewand, sondern auch mit einem deutlich vereinfachten Nutzungskonzept.
* Neuerungen *
  • Statt der farbigen Punkte, werden alle Flexionen, Hierarchien, Ziel- und Stoppwörter direkt in der Indexliste markiert.
  • Alle Flexionen, Hierarchien, Ziel- und Stoppwörter können nun durch einen Klick und der entsprechenden Sondertaste an- und abgeschaltet werden. Wirksam werden sie ausschließlich in der Vorschau. Das macht auch das De-/Aktivieren der Listen (bis auf die Zielwortliste) überflüssig.
  • Die Quelldateien werden nicht mehr sortiert, sondern erscheinen in der Reihenfolge, in der sie hinzugefügt wurden. Das ermöglicht nun auch eine fortlaufende Seitenzählung über mehrere Dateien hinweg.
  • Aus dem "Address Offset" ist nun die verständlichere Angabe geworden, mit welcher Seitenzahl das erste Dokument beginnt, bzw. auf welcher Seite die Seite 1 liegt.
  • Aus der Toolbar, die nun auch konfigurierbar ist, kann eine Kurzanleitung aufgerufen werden.
  • Der IndexMaker ist nun neben Deutsch und Englisch auch in Spanisch, Französisch und Italienisch übersetzt.
  • Der Wort-Editor wurde abgeschafft. Vermisst ihn jemand? Wenn ja: Noch ist er mit cmd-G aufzurufen.
  • Die Rechtschreibkorrektur, die die Worte, die nicht im Lexikon stehen, im Index rot einfärbt, lässt sich nun in den Voreinstellungen abstellen.
* Verbesserungen *
  • Der Zahlenfilter filtert jetzt auch Begriffe, die mit einer Zahl beginnen wie: 4MB, 500kg, 2nd, 7-Bit-ASCII, 50er oder 2012b.
  • Die Standardliste der zugelassenen Zeichen wurde durch weitere europäische Sonderzeichen erweitert.
  • Es erscheint nun ein Hinweis, wenn Indiziert werden soll und noch keine Quelldatei ausgewählt wurde.
  • Wenn Listen aus anderen Programmen in den IndexMaker importiert werden sollen, müssen diese UTF-8 kodiert sein. Andernfalls erscheint ein entsprechender Hinweis.
* Bugfixes *
  • Es gab einen Fehler, wenn am Ende einer Seite ein Bindestrich mit einem Leerzeichen stand. Der ist behoben.
  • Ein Fehler wurde behoben der auftrat, wenn ein Wort in der Wortpalette geändert wurde.


4.11.3 seit 19.2.2020 - (OS X 10.13 und höher)
* Bugfix *
  • Fehler bei der Kontextdarstellung behoben.


4.11.2 seit 18.2.2020 - (OS X 10.13 und höher)
* Bugfix *
  • Fehler beim Einlesen von Annaotationen behoben.


4.11.1 seit 3.2.2020 - (OS X 10.13 und höher)
* Verbesserungen *
  • Verschiedene vorgefertigte Stoppwortlisten zum Laden werden bereitgestellt
* Bugfixes *
  • Stoppwörter werden nun zuverlässiger aus der Stoppwortliste gelöscht
  • Doppeleintragungen in der Hierarchie- und Flexionenliste werden nun verhindert


4.11 seit 18.1.2020 - (OS X 10.13 und höher)
* Verbesserungen *
  • Im Speichern Dialog des Text-Exports kann jetzt das Format definiert werden
  • Die Hierarchie wird nun auch beim Text Export berücksichtigt
  • In den Voreinstellungen kann der Text für einen Querverweis (z.B. "siehe: ") festgelegt werden
  • Bei der Suche in den Listen werden jetzt auch Wortanfänge gefunden
  • Neu ist ein RTF- und MS Word-Export
  • Es gibt keine zwei Leerzeichen mehr im Export. Insbesondere in den Hierarchien wurden die Leerzeichen durch Tabulatoren ersetzt.
  • Zusammengesetzte Begriffe und Grundformen lassen sich nun auch in Hierarchien einordnen
  • Auch Grundformen können nun Verweise haben
  • Verweise bei Hierarchie und Grundform bleiben jetzt immer erhalten
  • Verbundene Begriffe werden jetzt zuverlässiger gefunden
* Bugfixes *
  • Beim Speichern des Indexes wird nun nicht mehr der Text-Export überschrieben
  • Bei zusammenhängenden Begriffen wird nun die korrekte Häufigkeit angezeigt
  • Annotationen bleiben nun erhalten
  • Fehler beim Laden der Zielwortliste behoben
  • Fehler im Fundstellenformat bei römischen Ziffern behoben
  • diverse weitere kleinere Fehlerbehebungen


4.10.1 seit 14.12.2019 - (OS X 10.12 und höher)
* Verbesserungen *
  • Allgemeine Performanzverbesserungen
  • Minuszeichen am Beginn und Ende eines Wortes werden jetzt eliminiert
  • Dateigröße wurde erheblich reduziert
  • Cmd-Klick = Angeklicktes Wort wird zum hierarchischen Unterpunkt der aktuellen Auswahl
* Bugfixes *
  • Die Suche in den Listen wurde repariert
  • Die Demarkieurung als Ziel- oder Stoppwort ist nun wieder in allen Fällen möglich.
  • Setzen eines Oberbegriffs schlägt nicht mehr fehl.


4.10 seit 13.11.2019 - (OS X 10.12 und höher)
* Verbesserungen *
  • Verbesserter Algorithmus der Worttrennungen erkennt
  • Worte in Hierarchien werden jetzt nur noch in der Hierarchie angezeigt.
    Es gibt jetzt die Möglichkeit in der Wortpalette zu einem Wort, das in einer Hierarchie eingebunden ist, einen Querverweis ("siehe...") anzubringen.
  • Das Zuweisen von Flexionen per Ctrl-Klick wurde erheblich beschleunigt.
* Bugfixes *
  • Die Fehler, die das Speichern des Indexes verhindert und manchmal das PDF überschrieben haben, sind gelöst.
  • Fehlende Menüübersetzungen wurden ergänzt
  • Der Fehler, das Umlaute in Flexionen und Hierarchien nicht korrekt gespeichert wurden ist behoben.
  • Im Listen Editor kann nun wieder nach Begriffen gesucht werden
  • Die Pfeile in den Paletten sind korrigiert
  • In der Kontextsuche werden bei einem Zielwortindex nun die Originalwörter angezeigt und nicht die umgewandelten Wörter (z.B. bei der Einstellung Wortanfang)
  • Begriffe, die hierarchisch angeordnet und gleichzeitig Flexionen sind, werden jetzt richtig in der Vorschau verarbeitet.
  • Zusammengesetzte Begriffe, die gleichzeitig als Zielworte definiert werden, werden nun auch durch einen grünen Punkt gekennzeichnet.


4.9.2 seit 9.10.2019 - (OS X 10.12 und höher)
* Verbesserungen *
  • Beschleunigung der Vorschau
* Bugfixes *
  • Unnötige Renderdurchläufe in der Vorschau beseitigt
  • Fehler bei Ausgabe römischer Ziffern behoben


4.9.1 seit 26.09.2019 - (OS X 10.12 und höher)
Bugfix: Die Version behebt einen Bug beim Laden und Verwenden von Flexionen

4.9 seit 18.09.2019 - (OS X 10.12 und höher)
Verbesserungen
  • Neues Dateiformat, das das Lesen und Schreiben der Dateien beschleunigt.
  • Ein Doppelklick auf einen Eintrag im Index öffnet nun den Kontext
  • In der Kontextsuche läßt sich nun jede Fundstelle eines Wortes einzeln deaktivieren. Sind alle Fundstellen deaktiviert erscheint "<ø>" als Adressangabe und werden in der Ausgabe nicht erscheinen.
  • Ein Doppelklick auf einen Eintrag im Kontext öffnet das PDF an entsprechender Stelle.
  • Einfache Anführungszeichen werden nun auch am Anfang und am Ende von Worten entfernt, wenn sie in den zugelassenen Zeichen stehen
  • Quelldateien werden nun sortiert angezeigt
  • Ein bestehender kann nun auch nachträglich auf bestimmte Seiten im Dokument beschränkt werden.
  • "Index reduzieren" löscht nun auch die ausgeblendeten Adressen und Seitenzahlen
  • Oberbegriffe aus der Hierarchieliste werden in Index nun entsprechend gekennzeichnet
  • Die Seitenzahlen in der Ausgabe des Indexes können nun ganz ausgeblendet werden.
Bugfixes
  • Die Kontextsuche berücksichtigt nun auch den Adress-Offset
  • Das Hervorheben des Suchwortes im Kontext wurde verbessert
  • Fehler in der Adressformatierung "1-10,12" behoben
  • Oberbegriffe aus der Hierarchieliste, die keine Fundstellen im Index haben, werden nicht mehr angezeigt.
  • Der PDF-Export berücksichtigt nun die Papierformat Einstellungen korrekt
  • Fehler in den Flexionenlisten behoben, bei dem Worte mehrfach angezeigt wurden.
4.8 seit 16.08.2019 - (OS X 10.12 und höher)
Verbesserungen
  • Der IndexMaker kann nun auch mit passwortgeschützten Dateien umgehen
  • Die Pfade für Index und Hilfsdateien merkt sich der IndexMaker nun
  • In der Tool Bar gibt es nun auch Buttons für den Volltext und den Zielwortindex
  • Berücksichtigung neuer Zeichen in den Voreinstellungen
  • Beim Laden eines fertigen Indexes werden jetzt die Listen des vorherigen gelöscht
  • Namen wie O’Donnell, O’Reilly etc. werden nun besser gefunden
Bugfixes
  • Der Absturz beim Aufruf des Kontextes, wenn die Zielwortliste leer ist, wurde behoben
  • Die Filter für minimale Wortlänge, sowie min und max Vorkommen haben nun wieder einen Effekt
  • Die Einstellungen für die Berücksichtigung von Groß- und Kleinschreibung in den Voreinstellung waren vertauscht
  • Die Anzeige von verbunden Worten im Kontext ist verbessert
  • Der Absturz im Kontext, wenn das letzte Wort im PDF-Dokument angezeigt werden sollte, ist behoben
4.7 seit 12.07.2019 - (OS X 10.12 und höher)
4.6 seit 15.12.2018 - (OS X 10.12 und höher)
  • Bug im Fundstellenformat "1-10, 12, ..." behoben.
  • Beim txt-Export werden Wörter, die länger als 25 Zeichen sind, nicht mehr gekürzt.
  • Die Voreinstellungen für die Beachtung der Groß- und Kleinschreibung, gelten nun auch für den Volltextindex.
  • Beim Speichern des Indexes als PDF-Dokument wurde "_index" an den Dateinamen angehängt um versehentliches Überschreiben der Source-Datei zu verhindern.
  • Meldung, wenn ein PDF nicht gelesen werden kann
  • Wird der Index geleert wird nun auch die Vorschau aktualisiert.
4.5 seit 26.11.2018 - (OS X 10.12 und höher)
  • Diverse Bugfixes
  • Ready for Mojave Dark Mode (macOS 10.14)
  • Mit cmd-S wird der Index nun ohne Nachfrage gespeichert. Daher gibt es zusätzlich nun die Funktion „Speichern als…"
  • Die aktuelle Auswahl im Index kann nun mit cmd-Z zum Zielwort gemacht werden
  • Die aktuelle Auswahl im Index kann nun mit cmd-S zum Stoppwort gemacht werden
  • Mit ctrl-Klick auf ein Wort im Index, macht dieses Wort zur Flexion der aktuellen Auswahl. Die aktuelle Auswahl bleibt bestehen
  • Verbessertes Zusammensetzen getrennter Wörter beim Indizieren
  • Wird ein Wort zu einem Zielwort (bzw. Stoppwort) gemacht wird, werden auch all seine Flexionen zu Zielwörtern (Stoppwörtern).
  • Wenn ein Zielwort (Stoppwort) gelöscht wird, werden all seine Flexionen aus der Zielwortliste (Stoppwortliste) entfernt. Wird ein solches Wort aus der Flexionenliste gelöscht, behält es seinen Status.
  • Annotationen können nun an- oder abgeschaltet werden
  • Bei der Darstellung der Annotationen kann gewählt werden, ob ein Zeilenumbruch erfolgen soll, oder nicht.
  • neues Adressformat: 1,3f,5-9
4.4 seit 9.8.2018 (OS X 10.13 und höher)
  • Bessere Rückmeldung beim Indizieren mehrerer Dokumente und beim Aufruf der Vorschau.
  • Automatische Silbentrennung im PDF-Export
  • CSV Export zur Weiterverarbeitung in Datenbanken
  • Die Möglichkeit alle Worte des Index zu Zielwörtern oder Stoppwörtern zu machen und so eine negative Auswahl treffen zu können (im Listen Editor)
  • Diverse Bugfixes
4.3 seit 13.6.2018 (OS X 10.13 und höher)
4.2 seit 9.5.2018 (OS X 10.13 und höher)
4.1 seit 7.3.2018 (OS X 10.13 und höher)
  • Der Index lässt sich nun reduzieren (Löschen ausgefilterter Worte)
  • Bessere Ausrichtung der Seitenzahlen
  • Beim Laden eines Dokuments werden die Einstellungen für die Vorschau jetzt übernommen
  • Beim Laden eines Dokuments wird auch die Vorschau aktualisiert
  • Fortschrittsanzeige bei Öffnen und Speichern des Indexes
  • Doppelseitige Darstellung des PDF Dokuments, wenn die Position der Paginierung wechselt
  • Beim Ändern der Seiteneinstellungen (z.B. von Hoch- auf Querformat) wird nun auch die Vorschau angepasst
  • Beim Öffnen von Dokumenten öffnen sich die relevanten Paletten
4.0 seit 26.2.2018 (OS X 10.12 und höher)
  • Vollständig neu programmierte Version in Swift
  • Performanter und stabiler beim Laden, Filtern, Speichern
  • Weniger Speicherplatzverbrauch
  • Komplett neue Vorschau für den PDF-, Print-, HTML- und XML-Export mit Zahlreichen Formatierungsmöglichkeiten
  • Ziel- und Stoppworte lassen sich nun durch einen Klick festlegen und werden durch farbige Bullets gekennzeichnet
  • Der fertige Index lässt sich nun an ein anderes PDF-Dokument anhängen
  • XML Vorschau mit Syntax-Highlighting
  • Seitenzahlen jetzt auch als römische Zahlen
  • Thumbnails in der PDF ansicht der Quelldokumente
  • Alle Voreinstellungen werden jetzt gespeichert
  • Verbesserter Zahlenfilter
  • Online Hilfe
3.5 seit 13.01.2017 (OS X 10.10 und höher)
  • Freie Positionierung der Paginierung
  • Festlegung des Satzspiegels
  • Wechsel des Satzspiegels bei geraden/ungearden Seiten
  • Links-, Rechtsbündig, Zentriert und Blocksatz
  • Verbesserte Eingabe in Listen
  • Warnung beim Leeren von Listen
  • Verbesserte Kontext-Suchfunktion
  • Import von Dokumenten der Datei-Version 4 ist wieder möglich
3.4 seit 2.10.2016 (OS X 10.10 und höher)
  • Bugfix im Zielwortindex.
3.3 seit 23.3.2016 (OS X 10.9 und höher)
  • Bugfix beim Sichern von Listen im Listen Editor.
  • Die Druckfunktion wurde verbessert.
  • Verbesserter Zielwortindex: In den Voreinstellungen kann ausgewählt werden ob das Zielwort als einzelnes Wort, Wortanfang oder als Wortbestandteil berücksichtigt werden soll. Ausserdem lässt sich festlegen ob Gross- und Kleinschreibung berücksichtigt werden soll.
  • Die Kontextsuche funktioniert jetzt auch mit einem Zielwortindex (Dokumente ab Version 3.3).
  • Die Dokumentation ist nun integriert.
  • Die falsche Einrückung, wenn Fexionen unter einem Oberbegriff aufgeführt werden sollten, ist korrigiert.
  • Namen, die im Zielwortliste in der Form [Nachname, Vorname] angegeben wurden, werden jetzt auch in der ontextsuche gefunden.
3.2 seit 23.5.2015 (OS X 10.9 und höher)
  • Besonders einfache Indizierung von Namen mit dem Zielwortindex
  • Trennung von Voll- und Zielwortindex
  • Die Einstellungspaletten haben einen Scrollbalken bekommen
  • Überarbeiteter Vorschau-Editor
  • Jetzt können Worte mit Bindestrich oder Leerzeichen in die Zielwortliste aufgenommen werden
  • Zielworte beachten wieder Groß- und Kleinschreibung
  • Liste für zusammengestezte Begriffe kann nun definiert werden
  • Liste der zugelassenen Zeichen wurde um weitere europäische Sonderzeichen erweitert
  • Stoppwortlisten wurde erweitert
  • Viele kleinere Bugs bereinigt
3.1 seit 5.11.2014 (OS X 10.8 und höher)
  • Zusammengestzte Begriffe wie z.B. Namen lassen sich jetzt in einer eigenen Liste definieren und erscheinen dann als eigener Eintrag im Index.
  • Bugfix bei der Darstellung der Leerzeichen in der Ausgabe.
  • Bugfix beim Filter "Keine Zahlen". Auch Bruchzahlen die kleiner als 1 sind werden jetzt gefiltert.
  • Das einfache Hochkomma (') ist in die Liste der zugelassenen Zeichen aufgenommen worden.
  • Die Stoppwortlisten wurden erweitert.
3.0 seit 18.3.2014 (OS X 10.8 und höher)
  • Komplett überarbeitete Nutzerführung
  • Dateiformat erzeugt kleinere Dateien
  • Die Kontextsuche ist schneller geworden und es lässt sich die Größe des Kontextes variieren.
2.1 seit 9.1.2014 (OS X 10.8 und höher)
  • Vorschau, Druck wurden völlig neu überarbeitet.
  • Start der Seitenzahlen des Index kann festgelegt werden
  • PDF-Export ist hinzugekommen
  • Für jedes Dokument lassen sich jetzt die zu indizierenden Seiten eingrenzen.
2.0 seit 22.6.2013 (OS X 10.6.6 und höher)
  • Geschwindigkeit
    Erhebliche Geschwindigkeitsverbesserung während der Inizierung, besonders bei großen Dokumenten. Effizienterer Umgang mit Speicherplatz.
  • Neues Dateiformat
    Zum Speichern des Arbeitsindexes wird nun ein neues XML basiertes Dateiformat mit der Endung .idxm verwendet. Alte Daten lassen sich weiterhin einlesen. Die Datei sichert nun auch die verwendeten Stoppwort-, Flexionen-, Zielwörter- und Hierarchie-Listen. Beim Laden und Sichern wird nun ein Fortschrittsbalken angezeigt.
  • Neuer Worteditor
    Der Worteditor erlaubt komfortabel Flexionen und Hierarchien festzulegen.
  • Exporte
    Der HTML Export hat nun eine A-Z Navigation am Anfang. Über die Voreinstellungen lässt sich diese Navigation ausschalten und die Anzahl der Spalten festlegen. Über die Voreinstellungen lässt sich nun auch der Font für den Ausdruck bestimmen und ob der Ausdruck ein- oder zweispaltig sein soll.
  • Dateibrowser
    Vereinfachter Dateibrowser. Ein Doppelklick auf den Titel öffnet das PDF. Dokumente lassen sich jetzt auch direkt im Dokumentenfenster hinzufügen. Ein Index lässt sich jetzt mit einem anderen zusammenführen. Dabei werden die Indexe und die Listen zusammengeführt. Alle Einstellungen (Adressformatierung, maximale Wortlänge etc.) bleiben vom ersten Dokument erhalten.
  • Indexfenster
    Das Indexfenster hat ein Vorschau-Tab bekommen indem die Hierarchie sichtbar wird. Diese Anzeige ist editier- und kopierbar. Im Bearbeiten-Panel wird jetzt die Anzahl der Stoppwörter, Flexionen etc. angezeigt. Über das Kontextmenü lässt sich bequem ein Eintrag mit Wort und Adressen kopieren (Format: Wort \t Adressen).
  • Durchsicht
    Jedes Wort lässt sich zusätzlich mit einem Kommentar versehen. Diese Annotationen werden im Export direkt nach dem Wort des Eintrages ausgegeben. Alle Adressen lassen sich jetzt editieren. Es lassen sich hier nun auch ganze Einträge löschen.
  • Listeneditor
    Das Suchen in den Listen ist jetzt kein Filtern mehr, sondern spring lediglich an die Stelle der Liste. Jetzt lassen sich auch "reine Textlisten" aus Pages importieren.
  • Suche
    Die Suche erlaubt jetzt Wildcards (*) vorne oder hinten und es wird auch bei der Mehrwortsuche immer die Umgebung des Suchbegriffes angezeigt.
  • Allgemein
    Unterstützung von Copy&Paste in den Textfeldern Die Warnung vor der Verwendung des Zielwortindex wurde entfernt.
1.1 seit 20.9.2012
  • Verbesserte Indizierung
    • E-Mails, URLs oder Uhrzeiten bleiben beim Indizieren jetzt erhalten
    • RegEx-Filter können ebenfalls verwendet werden
    • Möglichkeit einen hierarchischen Index zu erstellen
  • Überarbeitetes Kontextmenü im Indexfenster
    • Verbesserte Reaktion auf Klicks
    • Doppelklick auf Eintrag öffnet die Durchsicht
  • Überarbeiteter Listeneditor
    • Vereinfachung der Benutzerführung
    • Vorgabelisten für englische und deutsche Stoppwörter
    • Mehrere ungesicherte Listen werden jetzt alle gesichert wenn man das Fenster schließt
    • neue Hierarchie-Liste
  • Durchsicht neu gestaltet
    • Auch die Hierarchie jetzt zuweisbar
    • In der Durchsicht werden Grundform und Oberbegriff jetzt voreingetragen. Das bietet auch die Möglichkeit den Oberbegriff zu editieren
    • Werden die Grudformen im Index angezeigt (Voreinstellungen) wird in der Durchsicht nun auch die Flexion angezeigt
    • Alle Zuweisungen erscheinen automatisch in den entsprechenden Listen (Listeneditor)
  • Neue Suche
    • Eigenes Fenster für die Suche nach Worten oder Phrasen
  • Neue und verbesserte Exporte
    • Verbesserte Druckausgabe
    • Verbesserter Text Export
    • Neuer HTML Export
  • Zahlreiche kleine Verbesserungen
    • Nun auch mit einer Bildschirmauflösung von 1024*640 nutzbar
    • Hilfe jetzt als Link auf die Website
    • Bugs bei den Flexionen behoben
    • bessere Zusammensetzung von Trennungen
    • Hinweis beim Verwenden von Zielworten
    • Bug in der Adressformatierung behoben


Top

Contact / Impressum

Angaben gemäß § 5 TMG

McEbs Software

Haftungsausschluss:
Die Inhalte unserer Seiten wurden mit größter Sorgfalt erstellt. Für die Richtigkeit, Vollständigkeit und Aktualität der Inhalte können wir jedoch keine Gewähr übernehmen. Als Diensteanbieter sind wir gemäß § 7 Abs.1 TMG für eigene Inhalte auf diesen Seiten nach den allgemeinen Gesetzen verantwortlich. Nach §§ 8 bis 10 TMG sind wir als Diensteanbieter jedoch nicht verpflichtet, übermittelte oder gespeicherte fremde Informationen zu überwachen oder nach Umständen zu forschen, die auf eine rechtswidrige Tätigkeit hinweisen. Verpflichtungen zur Entfernung oder Sperrung der Nutzung von Informationen nach den allgemeinen Gesetzen bleiben hiervon unberührt. Eine diesbezügliche Haftung ist jedoch erst ab dem Zeitpunkt der Kenntnis einer konkreten Rechtsverletzung möglich. Bei Bekanntwerden von entsprechenden Rechtsverletzungen werden wir diese Inhalte umgehend entfernen.

Impressum vom Impressum-Generator der Kanzlei Hasselbach, Rechtsanwälte für internationales Familienrecht

Datenschutzerklärung

Verantwortlich im Sinne der. DSGV:

Umfang der Verarbeitung personenbezogener Daten

Wir verarbeiten personenbezogene Daten unserer Nutzer grundsätzlich nur, soweit dies zur Bereitstellung einer funktionsfähigen Website sowie unserer Inhalte und Leistungen erforderlich ist. Die Verarbeitung personenbezogener Daten unserer Nutzer erfolgt regelmäßig nur nach Einwilligung des Nutzers. Eine Ausnahme gilt in solchen Fällen, in denen eine vorherige Einholung einer Einwilligung aus tatsächlichen Gründen nicht möglich ist und die Verarbeitung der Daten durch gesetzliche Vorschriften gestattet ist.

Rechtsgrundlage für die Verarbeitung personenbezogener Daten

Soweit wir für Verarbeitungsvorgänge personenbezogener Daten eine Einwilligung der betroffenen Person einholen, dient Art. 6 Abs. 1 lit. a EU-Datenschutzgrundverordnung (DSGVO) als Rechtsgrundlage.
Bei der Verarbeitung von personenbezogenen Daten, die zur Erfüllung eines Vertrages, dessen Vertragspartei die betroffene Person ist, erforderlich ist, dient Art. 6 Abs. 1 lit. b DSGVO als Rechtsgrundlage. Dies gilt auch für Verarbeitungsvorgänge, die zur Durchführung vorvertraglicher Maßnahmen erforderlich sind.
Soweit eine Verarbeitung personenbezogener Daten zur Erfüllung einer rechtlichen Verpflichtung erforderlich ist, der unser Unternehmen unterliegt, dient Art. 6 Abs. 1 lit. c DSGVO als Rechtsgrundlage.
Für den Fall, dass lebenswichtige Interessen der betroffenen Person oder einer anderen natürlichen Person eine Verarbeitung personenbezogener Daten erforderlich machen, dient Art. 6 Abs. 1 lit. d DSGVO als Rechtsgrundlage.
Ist die Verarbeitung zur Wahrung eines berechtigten Interesses unseres Unternehmens oder eines Dritten erforderlich und überwiegen die Interessen, Grundrechte und Grundfreiheiten des Betroffenen das erstgenannte Interesse nicht, so dient Art. 6 Abs. 1 lit. f DSGVO als Rechtsgrundlage für die Verarbeitung.

Datenlöschung und Speicherdauer
Die personenbezogenen Daten der betroffenen Person werden gelöscht oder gesperrt, sobald der Zweck der Speicherung entfällt. Eine Speicherung kann darüber hinaus erfolgen, wenn dies durch den europäischen oder nationalen Gesetzgeber in unionsrechtlichen Verordnungen, Gesetzen oder sonstigen Vorschriften, denen der Verantwortliche unterliegt, vorgesehen wurde. Eine Sperrung oder Löschung der Daten erfolgt auch dann, wenn eine durch die genannten Normen vorgeschriebene Speicherfrist abläuft, es sei denn, dass eine Erforderlichkeit zur weiteren Speicherung der Daten für einen Vertragsabschluss oder eine Vertragserfüllung besteht.

Beschreibung und Umfang der Datenverarbeitung

Bei jedem Aufruf unserer Internetseite erfasst unser System automatisiert Daten und Informationen vom Computersystem des aufrufenden Rechners.
Folgende Daten werden hierbei erhoben:
Informationen über den Browsertyp und die verwendete Version
Das Betriebssystem des Nutzers
Den Internet-Service-Provider des Nutzers
Die IP-Adresse des Nutzers
Datum und Uhrzeit des Zugriffs
Websites, von denen das System des Nutzers auf unsere Internetseite gelangt
Websites, die vom System des Nutzers über unsere Website aufgerufen werden
Die Daten werden ebenfalls in den Logfiles unseres Systems gespeichert. Eine Speicherung dieser Daten zusammen mit anderen personenbezogenen Daten des Nutzers findet nicht statt.

Rechtsgrundlage für die Datenverarbeitung

Rechtsgrundlage für die vorübergehende Speicherung der Daten und der Logfiles ist Art. 6 Abs. 1 lit. f DSGVO.

Zweck der Datenverarbeitung

Die vorübergehende Speicherung der IP-Adresse durch das System ist notwendig, um eine Auslieferung der Website an den Rechner des Nutzers zu ermöglichen. Hierfür muss die IP-Adresse des Nutzers für die Dauer der Sitzung gespeichert bleiben.
Die Speicherung in Logfiles erfolgt, um die Funktionsfähigkeit der Website sicherzustellen. Zudem dienen uns die Daten zur Optimierung der Website und zur Sicherstellung der Sicherheit unserer informationstechnischen Systeme. Eine Auswertung der Daten zu Marketingzwecken findet in diesem Zusammenhang nicht statt.
In diesen Zwecken liegt auch unser berechtigtes Interesse an der Datenverarbeitung nach Art. 6 Abs. 1 lit. f DSGVO.

Dauer der Speicherung

Die Daten werden gelöscht, sobald sie für die Erreichung des Zweckes ihrer Erhebung nicht mehr erforderlich sind. Im Falle der Erfassung der Daten zur Bereitstellung der Website ist dies der Fall, wenn die jeweilige Sitzung beendet ist.
Im Falle der Speicherung der Daten in Logfiles ist dies nach spätestens sieben Tagen der Fall. Eine darüber hinausgehende Speicherung ist möglich. In diesem Fall werden die IP-Adressen der Nutzer gelöscht oder verfremdet, sodass eine Zuordnung des aufrufenden Clients nicht mehr möglich ist.

Widerspruchs- und Beseitigungsmöglichkeit

Die Erfassung der Daten zur Bereitstellung der Website und die Speicherung der Daten in Logfiles ist für den Betrieb der Internetseite zwingend erforderlich. Es besteht folglich seitens des Nutzers keine Widerspruchsmöglichkeit.

Rechte der betroffenen Person

Werden personenbezogene Daten von Ihnen verarbeitet, sind Sie Betroffener i.S.d. DSGVO und es stehen Ihnen folgende Rechte gegenüber dem Verantwortlichen zu:
Auskunftsrecht
Sie können von dem Verantwortlichen eine Bestätigung darüber verlangen, ob personenbezogene Daten, die Sie betreffen, von uns verarbeitet werden.
Liegt eine solche Verarbeitung vor, können Sie von dem Verantwortlichen über folgende Informationen Auskunft verlangen:
(1) die Zwecke, zu denen die personenbezogenen Daten verarbeitet werden;
(2) die Kategorien von personenbezogenen Daten, welche verarbeitet werden;
(3) die Empfänger bzw. die Kategorien von Empfängern, gegenüber denen die Sie betreffenden personenbezogenen Daten offengelegt wurden oder noch offengelegt werden;
(4) die geplante Dauer der Speicherung der Sie betreffenden personenbezogenen Daten oder, falls konkrete Angaben hierzu nicht möglich sind, Kriterien für die Festlegung der Speicherdauer;
(5) das Bestehen eines Rechts auf Berichtigung oder Löschung der Sie betreffenden personenbezogenen Daten, eines Rechts auf Einschränkung der Verarbeitung durch den Verantwortlichen oder eines Widerspruchsrechts gegen diese Verarbeitung;
(6) das Bestehen eines Beschwerderechts bei einer Aufsichtsbehörde;
(7) alle verfügbaren Informationen über die Herkunft der Daten, wenn die personenbezogenen Daten nicht bei der betroffenen Person erhoben werden;
(8) das Bestehen einer automatisierten Entscheidungsfindung einschließlich Profiling gemäß Art. 22 Abs. 1 und 4 DSGVO und – zumindest in diesen Fällen – aussagekräftige Informationen über die involvierte Logik sowie die Tragweite und die angestrebten Auswirkungen einer derartigen Verarbeitung für die betroffene Person. Ihnen steht das Recht zu, Auskunft darüber zu verlangen, ob die Sie betreffenden personenbezogenen Daten in ein Drittland oder an eine internationale Organisation übermittelt werden. In diesem Zusammenhang können Sie verlangen, über die geeigneten Garantien gem. Art. 46 DSGVO im Zusammenhang mit der Übermittlung unterrichtet zu werden.

Recht auf Berichtigung

Sie haben ein Recht auf Berichtigung und/oder Vervollständigung gegenüber dem Verantwortlichen, sofern die verarbeiteten personenbezogenen Daten, die Sie betreffen, unrichtig oder unvollständig sind. Der Verantwortliche hat die Berichtigung unverzüglich vorzunehmen.

Recht auf Einschränkung der Verarbeitung

Unter den folgenden Voraussetzungen können Sie die Einschränkung der Verarbeitung der Sie betreffenden personenbezogenen Daten verlangen:
(1) wenn Sie die Richtigkeit der Sie betreffenden personenbezogenen für eine Dauer bestreiten, die es dem Verantwortlichen ermöglicht, die Richtigkeit der personenbezogenen Daten zu überprüfen;
(2) die Verarbeitung unrechtmäßig ist und Sie die Löschung der personenbezogenen Daten ablehnen und stattdessen die Einschränkung der Nutzung der personenbezogenen Daten verlangen;
(3) der Verantwortliche die personenbezogenen Daten für die Zwecke der Verarbeitung nicht länger benötigt, Sie diese jedoch zur Geltendmachung, Ausübung oder Verteidigung von Rechtsansprüchen benötigen, oder
(4) wenn Sie Widerspruch gegen die Verarbeitung gemäß Art. 21 Abs. 1 DSGVO eingelegt haben und noch nicht feststeht, ob die berechtigten Gründe des Verantwortlichen gegenüber Ihren Gründen überwiegen.
Wurde die Verarbeitung der Sie betreffenden personenbezogenen Daten eingeschränkt, dürfen diese Daten – von ihrer Speicherung abgesehen – nur mit Ihrer Einwilligung oder zur Geltendmachung, Ausübung oder Verteidigung von Rechtsansprüchen oder zum Schutz der Rechte einer anderen natürlichen oder juristischen Person oder aus Gründen eines wichtigen öffentlichen Interesses der Union oder eines Mitgliedstaats verarbeitet werden.
Wurde die Einschränkung der Verarbeitung nach den o.g. Voraussetzungen eingeschränkt, werden Sie von dem Verantwortlichen unterrichtet bevor die Einschränkung aufgehoben wird.

Recht auf Löschung

Löschungspflicht
Sie können von dem Verantwortlichen verlangen, dass die Sie betreffenden personenbezogenen Daten unverzüglich gelöscht werden, und der Verantwortliche ist verpflichtet, diese Daten unverzüglich zu löschen, sofern einer der folgenden Gründe zutrifft:
(1) Die Sie betreffenden personenbezogenen Daten sind für die Zwecke, für die sie erhoben oder auf sonstige Weise verarbeitet wurden, nicht mehr notwendig.
(2) Sie widerrufen Ihre Einwilligung, auf die sich die Verarbeitung gem. Art. 6 Abs. 1 lit. a oder Art. 9 Abs. 2 lit. a DSGVO stützte, und es fehlt an einer anderweitigen Rechtsgrundlage für die Verarbeitung.
(3) Sie legen gem. Art. 21 Abs. 1 DSGVO Widerspruch gegen die Verarbeitung ein und es liegen keine vorrangigen berechtigten Gründe für die Verarbeitung vor, oder Sie legen gem. Art. 21 Abs. 2 DSGVO Widerspruch gegen die Verarbeitung ein.
(4) Die Sie betreffenden personenbezogenen Daten wurden unrechtmäßig verarbeitet.
(5) Die Löschung der Sie betreffenden personenbezogenen Daten ist zur Erfüllung einer rechtlichen Verpflichtung nach dem Unionsrecht oder dem Recht der Mitgliedstaaten erforderlich, dem der Verantwortliche unterliegt.
(6) Die Sie betreffenden personenbezogenen Daten wurden in Bezug auf angebotene Dienste der Informationsgesellschaft gemäß Art. 8 Abs. 1 DSGVO erhoben.
Information an Dritte
Hat der Verantwortliche die Sie betreffenden personenbezogenen Daten öffentlich gemacht und ist er gem. Art. 17 Abs. 1 DSGVO zu deren Löschung verpflichtet, so trifft er unter Berücksichtigung der verfügbaren Technologie und der Implementierungskosten angemessene Maßnahmen, auch technischer Art, um für die Datenverarbeitung Verantwortliche, die die personenbezogenen Daten verarbeiten, darüber zu informieren, dass Sie als betroffene Person von ihnen die Löschung aller Links zu diesen personenbezogenen Daten oder von Kopien oder Replikationen dieser personenbezogenen Daten verlangt haben.
Ausnahmen
Das Recht auf Löschung besteht nicht, soweit die Verarbeitung erforderlich ist
(1) zur Ausübung des Rechts auf freie Meinungsäußerung und Information;
(2) zur Erfüllung einer rechtlichen Verpflichtung, die die Verarbeitung nach dem Recht der Union oder der Mitgliedstaaten, dem der Verantwortliche unterliegt, erfordert, oder zur Wahrnehmung einer Aufgabe, die im öffentlichen Interesse liegt oder in Ausübung öffentlicher Gewalt erfolgt, die dem Verantwortlichen übertragen wurde;
(3) aus Gründen des öffentlichen Interesses im Bereich der öffentlichen Gesundheit gemäß Art. 9 Abs. 2 lit. h und i sowie Art. 9 Abs. 3 DSGVO;
(4) für im öffentlichen Interesse liegende Archivzwecke, wissenschaftliche oder historische Forschungszwecke oder für statistische Zwecke gem. Art. 89 Abs. 1 DSGVO, soweit das unter Abschnitt a) genannte Recht voraussichtlich die Verwirklichung der Ziele dieser Verarbeitung unmöglich macht oder ernsthaft beeinträchtigt, oder
(5) zur Geltendmachung, Ausübung oder Verteidigung von Rechtsansprüchen.

Recht auf Unterrichtung

Haben Sie das Recht auf Berichtigung, Löschung oder Einschränkung der Verarbeitung gegenüber dem Verantwortlichen geltend gemacht, ist dieser verpflichtet, allen Empfängern, denen die Sie betreffenden personenbezogenen Daten offengelegt wurden, diese Berichtigung oder Löschung der Daten oder Einschränkung der Verarbeitung mitzuteilen, es sei denn, dies erweist sich als unmöglich oder ist mit einem unverhältnismäßigen Aufwand verbunden.
Ihnen steht gegenüber dem Verantwortlichen das Recht zu, über diese Empfänger unterrichtet zu werden.

Recht auf Datenübertragbarkeit

Sie haben das Recht, die Sie betreffenden personenbezogenen Daten, die Sie dem Verantwortlichen bereitgestellt haben, in einem strukturierten, gängigen und maschinenlesbaren Format zu erhalten. Außerdem haben Sie das Recht diese Daten einem anderen Verantwortlichen ohne Behinderung durch den Verantwortlichen, dem die personenbezogenen Daten bereitgestellt wurden, zu übermitteln, sofern
(1) die Verarbeitung auf einer Einwilligung gem. Art. 6 Abs. 1 lit. a DSGVO oder Art. 9 Abs. 2 lit. a DSGVO oder auf einem Vertrag gem. Art. 6 Abs. 1 lit. b DSGVO beruht und
(2) die Verarbeitung mithilfe automatisierter Verfahren erfolgt.
In Ausübung dieses Rechts haben Sie ferner das Recht, zu erwirken, dass die Sie betreffenden personenbezogenen Daten direkt von einem Verantwortlichen einem anderen Verantwortlichen übermittelt werden, soweit dies technisch machbar ist. Freiheiten und Rechte anderer Personen dürfen hierdurch nicht beeinträchtigt werden.
Das Recht auf Datenübertragbarkeit gilt nicht für eine Verarbeitung personenbezogener Daten, die für die Wahrnehmung einer Aufgabe erforderlich ist, die im öffentlichen Interesse liegt oder in Ausübung öffentlicher Gewalt erfolgt, die dem Verantwortlichen übertragen wurde.

Widerspruchsrecht

Sie haben das Recht, aus Gründen, die sich aus ihrer besonderen Situation ergeben, jederzeit gegen die Verarbeitung der Sie betreffenden personenbezogenen Daten, die aufgrund von Art. 6 Abs. 1 lit. e oder f DSGVO erfolgt, Widerspruch einzulegen; dies gilt auch für ein auf diese Bestimmungen gestütztes Profiling.
Der Verantwortliche verarbeitet die Sie betreffenden personenbezogenen Daten nicht mehr, es sei denn, er kann zwingende schutzwürdige Gründe für die Verarbeitung nachweisen, die Ihre Interessen, Rechte und Freiheiten überwiegen, oder die Verarbeitung dient der Geltendmachung, Ausübung oder Verteidigung von Rechtsansprüchen.
Werden die Sie betreffenden personenbezogenen Daten verarbeitet, um Direktwerbung zu betreiben, haben Sie das Recht, jederzeit Widerspruch gegen die Verarbeitung der Sie betreffenden personenbezogenen Daten zum Zwecke derartiger Werbung einzulegen; dies gilt auch für das Profiling, soweit es mit solcher Direktwerbung in Verbindung steht.
Widersprechen Sie der Verarbeitung für Zwecke der Direktwerbung, so werden die Sie betreffenden personenbezogenen Daten nicht mehr für diese Zwecke verarbeitet.
Sie haben die Möglichkeit, im Zusammenhang mit der Nutzung von Diensten der Informationsgesellschaft – ungeachtet der Richtlinie 2002/58/EG – Ihr Widerspruchsrecht mittels automatisierter Verfahren auszuüben, bei denen technische Spezifikationen verwendet werden.

Recht auf Widerruf der datenschutzrechtlichen Einwilligungserklärung

Sie haben das Recht, Ihre datenschutzrechtliche Einwilligungserklärung jederzeit zu widerrufen. Durch den Widerruf der Einwilligung wird die Rechtmäßigkeit der aufgrund der Einwilligung bis zum Widerruf erfolgten Verarbeitung nicht berührt.

Automatisierte Entscheidung im Einzelfall einschließlich Profiling

Sie haben das Recht, nicht einer ausschließlich auf einer automatisierten Verarbeitung – einschließlich Profiling – beruhenden Entscheidung unterworfen zu werden, die Ihnen gegenüber rechtliche Wirkung entfaltet oder Sie in ähnlicher Weise erheblich beeinträchtigt. Dies gilt nicht, wenn die Entscheidung
(1) für den Abschluss oder die Erfüllung eines Vertrags zwischen Ihnen und dem Verantwortlichen erforderlich ist,
(2) aufgrund von Rechtsvorschriften der Union oder der Mitgliedstaaten, denen der Verantwortliche unterliegt, zulässig ist und diese Rechtsvorschriften angemessene Maßnahmen zur Wahrung Ihrer Rechte und Freiheiten sowie Ihrer berechtigten Interessen enthalten oder
(3) mit Ihrer ausdrücklichen Einwilligung erfolgt.
Allerdings dürfen diese Entscheidungen nicht auf besonderen Kategorien personenbezogener Daten nach Art. 9 Abs. 1 DSGVO beruhen, sofern nicht Art. 9 Abs. 2 lit. a oder g DSGVO gilt und angemessene Maßnahmen zum Schutz der Rechte und Freiheiten sowie Ihrer berechtigten Interessen getroffen wurden.
Hinsichtlich der in (1) und (3) genannten Fälle trifft der Verantwortliche angemessene Maßnahmen, um die Rechte und Freiheiten sowie Ihre berechtigten Interessen zu wahren, wozu mindestens das Recht auf Erwirkung des Eingreifens einer Person seitens des Verantwortlichen, auf Darlegung des eigenen Standpunkts und auf Anfechtung der Entscheidung gehört.

Recht auf Beschwerde bei einer Aufsichtsbehörde

Unbeschadet eines anderweitigen verwaltungsrechtlichen oder gerichtlichen Rechtsbehelfs steht Ihnen das Recht auf Beschwerde bei einer Aufsichtsbehörde, insbesondere in dem Mitgliedstaat ihres Aufenthaltsorts, ihres Arbeitsplatzes oder des Orts des mutmaßlichen Verstoßes, zu, wenn Sie der Ansicht sind, dass die Verarbeitung der Sie betreffenden personenbezogenen Daten gegen die DSGVO verstößt.
Die Aufsichtsbehörde, bei der die Beschwerde eingereicht wurde, unterrichtet den Beschwerdeführer über den Stand und die Ergebnisse der Beschwerde einschließlich der Möglichkeit eines gerichtlichen Rechtsbehelfs nach Art. 78 DSGVO.




© McEbs 2009-2021
| info@mcebs.de